Sigmar Solbach – Maximilian Lechner


Biographie:

Sigmar Solbach wurde am 03.10.1946 im sauerländischen Olpe geboren. Nach dem Abitur am Gymnasium in Marburg, absolvierte er eine 3jährige Schauspielausbildung an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum. Sein Bühnendebüt gab er am Bochumer Schauspielhaus. Sein erstes Engagement erhielt er 1970 am Theater Osterhausen, wo er 2 Jahre zum festen Ensemble gehörte. Es folgten Spielzeiten am hessischen Staatstheater Wiesbaden und an den Städtischen Bühnen Augsburg. Danach arbeitete Sigmar Solbach als freier Schauspieler und gab zahlreiche Gastspiele in ganz Deutschland (u. a. Theater des Westens und Komödie am Kurfürstendamm in Berlin).

Seine erste Fernsehrolle spielte Sigmar Solbach 1973 in einer Folge der SWF-Serie „Frühbesprechung“ an der Seite Alexander May und Alf Marholm.

1976 folgte der Fernsehfilm „Die Babenberger in Österreich“ in welchem Solbach zusammen mit Klaus Maria Brandauer, Hannelore Elsner und Günter Strack (Ludwig Burlitz) spielte. Im gleichen Jahr arbeitete er nochmals mit Günter Strack für den TV-3-Teiler „Der Winter, der ein Sommer war“ zusammen. An seiner Seite spielten die späteren Drombuschs Darsteller Hans Caninenberg (Dr. Wendt) und Heinz-Werner Kraehkamp (Kommissar Zilsch).

1977 war Sigmar Solbach in einer Folge der ZDF Krimiserie „Der Alte“ zu sehen.

Ein Jahr später trat er unter der Regie von Drombuschs-Regisseur Claus Peter Witt im erfolgreichen Fernsehfilm „Väter und Söhne“ auf. Weitere Rollen spielten Karl Michael Vogler (Ulrich Pötschach) und Susanne Schäfer (Marion Drombusch), mit denen er 1994 zusammen in der 6. Staffel der Drombuschs auf dem Fernsehschirm zu sehen war.

Es folgten 1978 der Fernsehfilm „Vorhang auf, wir spielen Mord“ (erneute Zusammenarbeit mit Günter Strack), 1979 eine Episodenrollen in der ARD Serie „St. Pauli Landungsbrücken“ (mit Inge Meysel und Helga Feddersen), sowie im gleichen Jahr der deutsch/schwedische Kino-Film „Victoria“ mit Stephan Schwartz (Achim Herling) und Christiane Hörbiger.

In den 80er Jahren etablierte sich Sigmar Solbach endgültig als gefragter und gut beschäftigter Film- und Fernsehschauspieler. So war er unter anderem 1980 und 1981 in den TV-6-Teilern „Die Geheimnisse von Paris“ und „Goldene Zeiten“ zu sehen. 1981 spielte er zusammen mit Simone Rethel (Marga Diebelshauser) im Fernsehfilm „Variationen“. 1981 und 1984 war er Passagier des ZDF „Traumschiffs“ und trat unter der Regie von Peter Weck in einer Folge der ZDF Krimi-Serie „Ein Fall für zwei“ auf. Es folgten einige erfolgreiche Fernsehfilme (z.B. „Es gibt noch Haselnuss-Sträucher“ mit Marion Kracht), ehe er 1985 eine der Hauptrollen in der ARD Serie „Schöne Ferien“ übernahm (zusammen mit Simone Rethel).

Ein Jahr war er an der Seite von Michaela May und Ruth Maria Kubitschek in der ARD Serie „Hans im Glück“ zu sehen.

1987 trat Solbach in den Erfolgsserien „Berliner Weiße mit Schuss“ (mit Günter Pfitzmann) und „Die Schwarzwaldklinik“ auf.

Von 1987 bis 1990 spielte er in der ZDF Serie „Das Erbe der Guldenburgs“ den intriganten Sohn von Brauerei-Chefin Margot Balbeck (gespielt von Ruth Maria Kubitschek), Jan Balbeck.

Außerdem war er im Film „Tagebuch für einen Mörder“ (1988, mit Armin Müller-Stahl), in den Serien „Die Männer vom K3“ (1988) und „Lukas und Sohn“ (1989), sowie in den TV-Mehrteilern „Fabrik der Offiziere“ und „Radiofieber“ (1989) zu sehen.

Anfang der 90er Jahre folgten Auftritte in den Serien „Insel der Träume“ (1991), „Felix und 2x Kuckuck“ (1992, mit Marion Kracht), im „Tatort“ (1992) sowie in „Glückliche Reise“ (1992).

Im Jahr 1992 wurde er für eine Hauptrolle in Robert Strombergers „Diese Drombuschs“ engagiert. Als Rechtsanwalt Maximilian Lechner spielt er den neuen Lebensgefährten von Marion Drombusch (Sabine Kaack, später Susanne Schäfer), der die Darmstädter Familie auch in rechtlichen Fragen vertritt und schließlich den Geschäftsführerposten in Herbert Reibolds Firma übernimmt. In allen 12 Folgen der 5. und 6. Staffel war Sigmar Solbach mit dabei.

Eine weitere Serienhauptrolle spielte er 1993 und 1994 zusammen mit Michael Degen (Dr. Martin Sanders) in der ARD Serie „Auto Fritze“.

1995 war er im Film „Durst der Rache“ (mit Gila von Weitershausen und Anja Kruse) sowie erneut im ZDF „Traumschiff“ engagiert.

Im gleichen Jahr folgte die Hauptrolle im RTL-Quotenrenner „Dr. Stefan Frank – Der Arzt dem die Frauen vertrauen“. Diese Rolle machte Sigmar Solbach zum absoluten Frauenschwarm und einem der beliebtesten Fernsehärzte aller Zeiten. Bis 2001 (104 folgen) blieb er dieser Rolle treu. Regie führte in einigen Folgen Drombuschs-Regisseur Michael Werlin.

1998 war der Schauspieler in den Fernsehfilmen „Die Mädchenfalle – Der Tod kommt online“ (mit Thomas Kretschmann und Alexandra Maria Lara“ und „Im Fegefeuer der Lust“ zu sehen. 1999 folgte der Film „Die Angst in meinem Herzen“.

Das neue Jahrtausend startete für Sigmar Solbach mit einem 2. Ausflug auf die große Kinoleinwand. So war er im Film „Fluch der Begierden“ von Regisseur Udo Witta zu sehen.

Außerdem spielte er in zahlreichen Fernsehfilmen und Serien, wie zum Beispiel erneut im ZDF „Traumschiff“ (2003), in „Rosamunde Pilcher – Traum eines Sommers“ (2004), sowie in den Serien „Der Ferienarzt“ (2005), „Unter weißen Segeln“ (2006) und SOKO Wien“ (2010).

2004 und 2009 war er als Jan Hansen in den ARD Filmen „Am Kap der Liebe“ und „Am Kap der Liebe – Unter der Sonne Uruguays“ an der Seite von Claudine Wilde und Siegfried Rauch zu sehen.

2007 – 2009 wurde er für 3 Filme der ARD Reihe „Die Alpenklinik“ als Max Pulkava an der Seite von Erol Sander verpflichtet.

In letzter Zeit trat der Schauspieler in einer Folge der ZDF Krimiserie „Wilsberg“ sowie zum 5. Mal im ZDF „Traumschiff“ auf.

Neben seiner umfangreichen Arbeit für Theater und Fernsehen ist Sigmar Solbach auch ein viel beschäftigter Synchronsprecher. So ist er u. a. im Disney Film „Pocahontas“ und im Kultfilm „Alien“ zu hören.

Sigmar Solbach ist seit 2002 in zweiter Ehe mit Claudia Smiatek verheiratet und lebt in München. Aus seiner ersten, sieben jährigen Ehe mit Nassira Cheraiet stammt der 1975 geborene Sohn Marc Oliver. Sigmar Solbach ist seit Anfang der 90er Jahre überzeugter Buddhist. In seiner Freizeit widmet er sich gerne seinen Hobbys Segeln und Motorradfahren.


Filmografie:

1973 – Frühbesprechung – TV-Serie – Folge: „Der Held“ – als Kriminalmeister Steffens

1976 – Die Babenberger in Österreich- TV-Film

1976 – Der Winter, der ein Sommer war – TV-3-Teiler – als Robert von Haynau

1977 – Der Alte – TV-Serie – Folge: „Lohngeld“ – als Helmut Staufen

1978 – Väter und Söhne – TV-Film – als Arkadij

1978 – Vorhang auf, wir spielen Mord – TV-Film – als Step Sutter

1979 – St. Pauli Landungsbrücken – TV-Serie – Folge: „Sabine“

1979 – Victoria – Kino-Film – als Otto

1980 – Die Geheimnisse von Paris – TV-6-Teiler – als Prinz Rudolf von Gerolstein

1981 – Goldene Zeiten – TV-6-Teiler – als Frank Belloc

1981 – Wie man sich bettet – TV-Film

1981 – Variationen – TV-Film

1981 – Das Traumschiff – TV-Reihe – Folge: „Jungferninseln“ – als Joachim Lindau

1982 – Das heiße Herz – TV-Film – als Digger

1982 – Ein Fall für zwei – TV-Serie – Folge: „Nervenkrieg“ – als Otto Cassner

1982 – Flöhe hüten ist leichter – TV-Film

1983 – Es gibt noch Haselnuss-Sträucher – TV-Film – als Jacques

1984 – Das Traumschiff – TV-Reihe – Folge: „Brasilien“

1984 – Titanic – TV-Film – als Charles Lightoller

1985 – Tod eines Schaustellers – TV-Film – als Peer van Schuuten

1985 – Schöne Ferien – TV-Serie – als Michael

1985 – Wie würden Sie entscheiden? – TV-Reihe – Folge: „Heiratsversprechen“ – als Peter Heuer

1986 – Hans im Glück – TV-Serie – als Wilfried Peters

1987 – Berliner Weiße mit Schuss – TV-Serie – Folge: „Alles für die Kätzchen“ – als Arneken

1987 – Die Schwarzwaldklinik – TV-Serie – Folge: „Steinschlag“ – als Willis Lehrer

1987 - 1990 – Das Erbe der Guldenburgs – TV-Serie – als Jan Balbeck

1988 – Tagebuch für einen Mörder – TV-Film – als Jeff Seago

1988 – Die Männer vom K3 – TV-Serie – Folge: „Familienfehde“ – als Mischa

1989 – Fabrik der Offiziere – TV-4-Teiler – als Hauptmann Ratshelm

1989 – Lukas und Sohn – TV-Serie

1989 – Radiofieber – TV-4-Teiler – als Heller

1990 – La belle Anglaise – Französische TV-Serie – Folge: „Entre collégues“ – als Lucien

1990 – Schlaraffenland – TV-Film – als Norbert

1991 – Insel der Träume – TV-Serie – Folge: „Der Mann aus der Vergangenheit“ – als Gerd

1992 – Felix und 2 x Kuckuck – TV-Serie

1992 – 1994 – Diese Drombuschs – TV-Serie – 12 Folgen – als Maximilian Lechner

1992 – Tatort – TV-Reihe – Folge: „Verspekuliert“ – als Ernst Bickel

1992 – Glückliche Reise – TV-Serie – Folge: „Malediven“ – als Martin

1993 - 1994 – Auto Fritze – TV-Serie – als Konrad Fritze

1994 – Tout feu, tout femme – TV-Serie – als Alex

1995 – Durst der Rache – TV-Film – als Peter Breuer

1995 – Das Traumschiff – TV-Reihe – Folge: „Mauritius“ – als Felix Roederer

1995 – 2001 – Dr. Stefan Frank – Der Arzt dem die Frauen vertrauen – TV-Serie – als Dr. Stefan Frank

1997 – Die Mädchenfalle – Der Tod kommt online – TV-Film – als Axel Hartmann

1998 – Im Fegefeuer der Lust – TV-Film – als Alexander Behrmann

1990 – Die Angst in meinem Herzen – TV-Film – als Arno Zeiser

2000 – Fluch der Begierden – Kino-Film

2000 - Eine Hand schmiert die andere – TV-Film – als Julius Pfau

2001 – Kalte Berührung – TV-Film – als Armin Streiwen

2002 – Liebe ist ein Roman – TV-Film – als Marcus Weinmann

2003 – Das Traumschiff – TV-Reihe – Folge: „Sambia und Victoriafälle“ – als Jürgen Gossler

2003 – Hilfe, ich bin Millionär – TV-Film – als Daniel Steinhoff

2004 – Am Kap der Liebe – TV-Film – als Jan Hansen

2004 – Rosamunde Pilcher – Traum eines Sommers – TV-Film – als Frank

2005 – Der Ferienarzt – TV-Serie – Folge: „...auf Teneriffa“ – als Dr. Martin Roth

2006 – Unter weißen Segeln – TV-Serie – Folge: „Träume am Horizont“ – als Moritz Fink

2007 – Das Traumhotel – TV-Serie – Folge: „Afrika“ – als Robert Saarberg

2007 – Die Alpenklinik – Eine Frage des Herzens – TV-Reihe – als Max Pulkava

2008 – Küstenwache – TV-Serie – Folge: „Kurzschlusshandlung“ – als Roman Poschallak

2008 – Die Alpenklinik – Aus heiterem Himmel – TV-Reihe – als Max Palkava

2009 – Am Kap der Liebe – Unter der Sonne Uruguays – TV-Film – als Jan Hansen

2009 – Die Alpenklinik – Riskante Entscheidung – TV-Reihe – als Max Pulkava

2010 – SOKO Wien – TV-Serie – Folge: „In bester Gesellschaft“ – als Maximilian Meinsdorff

2011 – Wilsberg – TV-Serie – Folge: „Tote Hose“ – als Gisbert Lotze

2011 – Das Traumschiff – TV-Reihe – Folge: „New York, Savannah und Salvador de Bahia“ – als Steward

Autogrammadresse:

Sigmar Solbach
c/o Agentur Dietrich
Pilotystr. 2
80538 München