Folge 6 „Entscheidungen“

 

Inhalt:

Oma verbringt immer mehr Zeit mit Herrn Diehl. Da sie dadurch immer seltener im Antiquitätengeschäft aushelfen kann, möchte Sigi gerne die immer noch arbeitslose Marion einstellen. Diese ist bereit zu helfen, allerdings nur aushilfsweise. Dadurch entsteht ein erneuter Streit zwischen Vater und Tochter. Chris leidet an den Folgen der Schussverletzung, zudem kommt er mit dem Tod des von ihm erschossenen Einbrechers nicht zurecht. Auch die Einstellung des Verfahrens wegen fahrlässiger Tötung gegen ihn verbessert die Lage nicht. Herr Diehl bittet Oma zu ihm zu ziehen, diese lehnt zunächst ab. Vera findet heraus, dass es sich bei Sigi’s Geschäftspartner in Südfrankreich um eine Geschäftspartnerin handelt. Zutiefst verletzt will sie sich von Sigi trennen und ausziehen. Um Vera am Auszug zu hindern, teilt Oma Vera mit, dass sie sich entschlossen hat zu Herrn Diehl zu ziehen und sich somit nicht um die Familie kümmern kann. Vera bleibt daraufhin gezwungenermaßen in der Wohnung, zieht aber in Omas nun leer stehendes Zimmer. Marion lernt bei einem Musikwettbewerb einen Produktionmanager kennen, der ihr einen Job in Hamburg anbietet. Marion überlegt nicht lange, und verlässt Darmstadt Richtung Hamburg. Sigi versucht währenddessen das gestörte Verhältnis mit Vera wieder zu kitten…. 


Darsteller:

  • Vera Drombusch (Witta Pohl)
  • Siegfried „Sigi“ Drombusch (Hans-Peter Korff)
  • Marion Drombusch (Sabine Kaack)
  • Christoph „Chris“ Drombusch (Mick Werup)
  • Thomas „Thomi“ Drombusch (Eike Hagen Schweikhardt)
  • Margarete Drombusch (Grete Wurm)
  • Herr Diehl (Hannes Messemer)
  • Karl Wembacher (Claus Berlinghoff)
  • Jeanine Tounderau (Margot Gödrös)
  • Reporter (Bert Hensel)
  • Polizist (Karl-Heinz Staudenmeyer)
  • Polizeihauptkommissar Ritzert (Karl-Heinz Hess)

 

Erstsendung Sonntag 15.01.1984 20:15 Uhr Dauer 00:58 Uhr 12,20 Mio

 

Zitate:

Marion: Ist es hier immer so voll?
Wartende Frau: Mittwochs net, da hat’s Arbeitsamt zu.

Oma: Herr Diehl!
Herr Diehl: Guten Morgen!
Oma: Sie strahlen ja wie’s Wetter!
Herr Diehl: Ja, weil ich mich freue, und nicht nur übers Wetter!

Thomi: Na, wie geht’s?
Chris (mit verbundenen Augen): Ich blicke voll durch.

Vera: Ziemlich strapaziös, deine Politik!
Sigi: Wenn sich keiner fürs Gemeinwohl engagiert, wo soll da Gemeinwohl herkommen?

Sigi: Dass du mich immer verführen musst!
Vera: Wenigstens mit Schokolade!
Sigi: Dass will ich doch überhört haben!

Oma: Das Alleinsein ist nicht immer leicht.

Sigi: Irgendwas Neues?
Vera: Nichts von Bedeutung, und bei dir?
Sigi: Viele reden, wenige haben was zu sagen!

Herr Diehl (zu Oma): Sie sollten wissen, dass sie für mich mehr sind, als ein lieber Gast, der weggeht, weil es spät geworden ist!

Sigi: Wie hat Vater immer gesagt? Wenn du behalten willst lass laufen.

Marions Lied beim Gesangswettbewerb:

Der Film läuft in einem richtigen Palast und nicht in irgendeinem Kinoknast. Mit nem Vorhang aus Samt und ner Leinwand aus Seide und wenn es dunkel wird - dann knutschen wir Beide. Ich mag so gern, ins Kino gehn und mit dir nen heißen Film ansehn. Es sind alle gut drauf und das Kino ist schön. Ja, ja, ja. Ich mag so gern, ins Kino gehn und mit dir nen heißen Film ansehn. Es sind alle gut drauf und das Kino ist schön. Ja, ja, ja. Ich mag so gern ins Kino gehn….


Besonderheiten:

  • dies ist die letzte Folge der 1. Staffel
  • Regie führte in allen 6 Folgen Claus Peter Witt
  • alle Folgen der 1. Staffel beginnen mit einer Szene, in der Oma Drombusch zu sehen ist
  • das Boot, das Herr Diehl und Oma am Steinbrücker Teich besteigen, trägt die Nummer 9
  • Sigi befindet sich im Wahlkampf für die anstehende Kommunalwahl und wird wiedergewählt
  • in dieser Folge erfahren wir den wahren Grund für Thomi’s schlechte Schulleistungen, sein Freund Dieter muss ins Internat und Thomi hofft mit ihm kommen zu können
  • Herr Diehl zieht sich nach der Bootstour mit Oma einen Riss in der Gelenkkapsel zu
  • Herr Diehl ist seit 7 Jahren Witwer
  • die Dame, die einen Schaukelstuhl bei Sigi bestellt hat, heißt Frau Gröning
  • die edle Flasche Wein, die Herr Diehl zu Ehren seines Geburtstages trinken möchte, ist ein „Aßmannshäuser 1959er“
  • in dieser Folge ist das Jagdschloss Kranichstein zum ersten Mal zu sehen, Chris und Tina werden in Folge 17 dort heiraten
  • Herr Diehls Wohnung befindet sich in der Büchnerstr. 21 (eine Büchnerstraße gibt es in Darmstadt nicht)
  • Madame Tounderau wohnt im Hotel Maritim
  • in dieser Folge ist zum letzten Mal ein Dialog zwischen Oma und ihrem verstorbenen Mann zu hören
  • Marion tritt bei dem Gesangswettbewerb mit der Startnummer 7 auf, der Moderator dieses Gesangswettbewerbes ist bereits in Folge 1 als Nachrichtensprecher zu hören
  • der Gesangswettbewerb findet in der Kongresshalle statt
  • der Produktionsmananger, den Marion beim Wettbewerb kennen lernt, arbeitet bei „Interphon Records“
  • Vera will in dieser Folge ausziehen, es wird zwar nicht erwähnt wohin, allerdings ist zu vermuten, dass sie zu Tante Claudia ziehen möchte


Fehler:

  • Vera scheint über übersinnliche Kräfte zu verfügen; sie geht an das Telefon obwohl dieses nicht klingelt (anscheinend wurde bei der Nachbearbeitung die entsprechende Vertonung vergessen) (09:20)
  • da der Esstisch von Herrn Diehl mit Tellern und Schüsseln überfüllt ist, holen Oma und Herr Diehl einen Beistelltisch aus dem Gästezimmer; nachdem sie ihn aufgestellt haben, stellen sie aber lediglich eine Schüssel darauf; der Esstisch ist dadurch kaum leerer geworden (15:56)
  • als Marion in der Nacht ihre Eltern anruft um ihnen mitzuteilen, dass sie nach Hamburg fährt, klingelt das Telefon 1 Mal und Sigi hebt den Hörer ab; allerdings hat Vera zu diesem Zeitpunkt den Anruf im Wohnzimmer bereits entgegen genommen; das würde bedeuten, dass Vera innerhalb von 4 Sekunden aus dem Bett im Gästezimmer gestiegen und knapp 2 Räume durchquert haben müsste (50:40)


Gastschauspieler:

  • als Sigis französische Geschäftspartnerin Jeanine Tounderau, ist die Schauspielerin Margot Gödrös zu sehen; sie wurde 1939 in der Schweiz geboren und spielte in zahlreichen Theater-, Film- und Fernsehproduktionen mit
  • Hannes Messemer alias Herr Diehl ist in dieser Episode zum letzten Mal zu sehen, er trat somit insgesamt in 4 Folgen (Folgen: 3 – 6) auf


Drehorte:

  • Wohnung Familie Drombusch (Küche, Wohnzimmer, Gästezimmer, Flur 1. Stock, Zimmer Chris, Schlafzimmer, Küche, Esszimmer, Zimmer Thomi, Flur 2. Stock, Bad)
  • Fußgängerzone (vor Antiquitätengeschäft)
  • Arbeitsamt
  • Bushaltestelle Fasaneriemauer
  • Antiquitätengeschäft (Büro, Verkaufsraum)
  • Steinbrücker Teich (Bootsverleih, See)
  • Wohnung Herr Diehl (Treppenhaus, Flur, Wohnzimmer, Gästezimmer)
  • Wohnung Marion (Flur, Wohnzimmer/ Schlafzimmer)
  • Rhein (nahe der Loreley)
  • Jagdschloss Kranichstein (Innenhof, Zufahrt)
  • Hotel Maritim (Lobby, Restaurant)
  • Darmstädter Hauptbahnhof (Telefonzelle, Bahnsteig 7/8)
  • Polizeirevier (Wachraum, Büro, Aufenthaltsraum)
  • Zugabteil