Folge 37 „Die Stärke der Schwachen“

 

Inhalt:

Der Gesundheitszustand von Vera hat sich nach der Geburt von Yvonnches Tochter spürbar verbessert. Vera hat ihr Selbstbewusstsein zurück gewonnen. Oma Drombusch und die Musiker des Päan-Trio wollen ein Konzert in einem Alten- und Pflegeheim veranstalten. Dabei trifft Oma zufällig auf den dort lebenden Hermann Eurich. Sein Versuch, dass L’Auberge weiter zu betreiben ist aufgrund der immensen Schulden und der ausbleibenden Gäste gescheitert. Ludwig hat nach dem unerwarteten Tod von Joseph „Puppe-Sepp“ Riedlinger dessen Puppentheater geerbt und zieht nun mit den anderen Schaustellern durch das Land. Tinas Vater, Herbert Reibold sitzt nach wie vor in Untersuchungshaft. Tina ahnt nicht, dass ihr neuer Lebensgefährte Holger durch seine anonyme Anzeige für die Verhaftung verantwortlich ist. Außerdem möchte sie, dass Richy nichts von ihrem Verhältnis zu Holger erfährt. Nach einem daraus resultierenden Streit, verlässt Holger wütend mit seinem Fahrrad das Haus. Im strömenden Regen ereignet sich ein folgenschwerer Unfall: Oma Drombusch und Frau Werbelhoff, die Herrn Achenburger im Krankenhaus besuchen wollen, sehen Holger in der Dunkelheit nicht. Von Holgers ungewöhnlich schrillender Fahrradklingel aufgeschreckt, rutscht Frau Werbelhoff aus und stürzt mit dem Rücken auf die Bordsteinkante. Mit starken Schmerzen wird sie in das nahe liegende Alice Hospital eingeliefert. Im Krankenhaus teilt man ihr eine schlimme Diagnose mit: Sie wird voraussichtlich für den Rest ihres Lebens an den Rollstuhl gefesselt sein. Oma Drombusch, die sich für den Unfall verantwortlich fühlt, fasst den Entschluss ihre Wohnung behindertengerecht umzubauen und Frau Werbelhoff bei sich aufzunehmen. Doch Margarete Drombusch muss schnell erkennen, dass sie mit dieser Aufgabe überfordert ist. Sie plant daher, Frau Werbelhoff ein Bett in einem Pflegeheim zu organisieren. Da in absehbarer Zeit allerdings kein Heimplatz verfügbar scheint, greift Oma zu einer List. Vera erfährt, dass die Alte Mühle zwangsversteigert werden soll, da Ludwig seit Monaten weder die Darlehensraten noch sonstige Rechnungen bezahlt hat. Vera entschließt sich zu handeln, sie bezahlt die nötigsten Rückstände und eröffnet das L’Auberge wieder….

 

Darsteller:

Vera Drombusch (Witta Pohl)
Marion Drombusch (Susanne Schäfer)
Thomas „Thomi“ Drombusch (Eike Hagen Schweikhardt)
Margarete Drombusch (Grete Wurm)
Bettina „Tina“ Drombusch (Marion Kracht)
Daniel Drombusch (Jan Harndorf)
Ludwig Burlitz (Günter Strack)
Yvonne „Yvonnche“ Boxheimer (Anja Jaenicke)
Richy Drombusch (Jacques Hipplewith)
Herbert Reibold (Heinz Gerhard Lück)
Claudia Reibold (Christiane Pauli)
Dr. Maximilian Lechner (Sigmar Solbach)
Frau Werbelhoff (Jane Tilden)
Hermann Eurich (Hans Weicker)
Holger Kretschmar (Max Herbrechter)
Jürgen Baumert (Christian von Richthofen)
Frau Iffitz (Ruth Nimbach)
Herr Schleewein (Horst Pönichen)
Herr Pölzer (Heinz Rennhack)
Hausmeister (Pit Krüger)
Oberin (Rotraud Schindler)
Dr. Kallweit (Randolf Kronberg)
Frau Glockner (Eva Zlonitzky)
Frau Weidich (Janina Hartwig)
Polizist Westenhaus (Matthias Bullach)

 

Erstsendung Montag 10.01.1994 19:26 Uhr Dauer 01:28 Uhr 10,06 Mio Zuschauer

Zitate:


Oma Drombusch
: Wenn ich unzufrieden bin, setzte ich mich auch nicht einfach auf die Strasse!
Fahrgast:
In unserem Staat muss man uff die Barrikade gehen.
Oma:
Aber doch nicht vor dem Bus in dem ich sitze.

Oma Drombusch zu Herrn Schleewein und Frau Iffitz: Bitte entschuldigen Sie, aber da war eine Demonstration.
Frau Werbelhoff: Ja, und da kam Frau Drombusch und hat gesagt sie muss dringend zu einer Konzertprobe und schon hat sich die Demonstration aufgelöst.
 
Heimbewohner: Ach sache se mal, steht denn schon fest wann se wieder spiele?
Oma Drombusch:
Noch nicht ganz. Sie bekommen aber dann Bescheid!
Heimbewohner:
Weil ich mir nämlich dann was vornehm!

Oma: Wer die Form beherrscht, darf sie auch verletzten.

Tina: Wie weit ist denn der Bäcker?
Oma Drombusch: Du, der ist ja gleich hier um die Ecke. Bis Frau Werbelhoff den Kaffee gemacht hat, bin ich längst wieder da.
Tina: Wie stehen Sie das nur durch?
Frau Werbelhoff: Mit Langmut, sehr viel Langmut.

Vera: Ob man gehen kann, weiß man immer erst, wenn man läuft.
 
Frau Werbelhoff zu Daniel und Richy: Ich weiß auch nicht, wo sie (Oma) so lange bleibt. Aber ich bin ganz sicher, ihr kriegt euren Erdbeerkuchen, auch wenn der Bäcker keinen gebacken hat.
 
Vera: ... vergraulte Gäste sind nachtragend, hier, und satte Menschen meckern nicht.  
Herr Eurich: Um die Zeit ess isch nichts mehr.  
Vera: Sind Sie ein Hungerkünstler?
Herr Eurich: Nahrung, die man nach 18 Uhr zu sich nimmt, liegt die ganz Nacht im Mage und fault.  

Tina: Weil sein muss, was sein soll!

Maximilian: Weißt du, dass du schön bist?
Marion:
Das ist das Licht!
Maximilian:
Wo ist denn Daniel?
Marion:
Bei Tina.
Maximilian:
Du Luder!

 

Besonderheiten:

Zu Beginn der Folge wird erwähnt, dass der „Puppe-Sepp“ verstorben ist; über die Todesursache wird nichts erwähnt, vermutlich ist er während seiner Kur gestorben

Nachdem Ludwig bereits von Herma Hohenscheid beerbt wurde, scheint er erneut geerbt zu haben; er übernimmt das Puppentheater von Joseph Riedlinger

Die Pizzeria in der Oma Drombusch und Frau Werbelhoff vor dem Unfall eine Pizza kaufen, heißt „Lokales“

Thomy hat sich von seiner Freundin Kathy getrennt; Kathy hat einen neuen Freund der den Sportwagen welchen Kathy und Thomy zusammen gekauft haben, zu Schrott gefahren hat; da Thomy den Kaufvertrag für das Auto mitunterschrieben hat, versucht er unter dem Vorwand eine Stereoanlage kaufen zu wollen, von Tina 10.000 DM zu bekommen, von Vera möchte er für eine angeblich gekauft Geige 28.000 DM

Herr Reibold wird in dieser Folge aus dem Gefängnis entlassen

Ludwig ist finanziell so am Ende, dass er sich Geld von Yvonnche leihen muss

Frau Werbelhoff erleidet bei dem Unfall einen Schock und bricht sich den 2 Lendenwirbel, welcher das Rückenmark verletzt; sie wird nach dem Unfall in das Alice-Hospital eingeliefert

Ludwig bietet Vera die „Alte Mühle“ zum Kauf an (unter der Bedingung an, dass sie die restlichen Schulden übernimmt und Ludwig monatlich 1.000 DM überweist)

Vera bekommt in dieser Folge Ihren Führerschein zurück, angeblich war die Sache mit dem Unfall „ein Missverständnis“

Maximilian Lechner fährt mittlerweile einen schwarzen Golf mit dem Kennzeichen: DA-MK-220

 

Fehler:

Die Szene in der Ricky und Daniel in Marions Wohnung telefonieren, ist schlecht umgesetzt; so beginnt Ricky sofort nachdem er die Nummer gewählt hat mit dem Gespräch (so schnell verbindet allerdings kein Telefon mit dem anderen Teilnehmer)

In der Szene als Yvonnche und Jürgen mit ihrer Tochter die „Alte Mühle“ verlassen, sind im Hintergrund auf einem Tisch des Restaurants, welches zu dem Zeitpunkt eigentlich geschlossen ist, zwei Gläser zu sehen

Laut Oma Drombusch ist Frau Werbelhoff am Valentinstag geboren und hat eine Schwester in Australien hat; dies deckt sich nicht mit der Aussage von Frau Werbelhoff in der 3. Staffel; dort sagt sie, dass verheiratet war und Kinder hat (ob es sich dabei um einen Fehler handelt, oder die aufgeregte und verwirrte Oma Drombusch dies einfach vergessen hat, ist fraglich)

In der Szene, in der Frau Werbelhoff verzweifelt versucht, den Wasserhahn im überfluteten Badezimmer abzustellen, ist deutlich zu sehen, dass sie ihre Beine bewegen kann (wobei ausdrücklich auf die grandiose schauspielerische Leistung von Jane Tilden in dieser Folge hingewiesen werden muss)

 

Gastschauspieler:

In einer Gastrolle als Hausmeister des Altersheimes ist Pit Krüger zu sehen, der Schauspieler wurde am 01.08.1934 in Mannheim geboren und ist am 06.11.2003 in Frankfurt am Main verstorben; einer breiten Öffentlichkeit wurde er durch seine Fernsehauftritte als Sketch-Partner von Heinz Schenk im „Blauen Bock“ und als Lockvogel von Paola und Kurt Felix in der Sendung „Verstehen Sie Spaß?“ bekannt

In der Rolle als Polizist der Oma nach Frau Werbelhoffs Unfall befragt, ist der Schauspieler und Synchronsprecher Matthias Bullach zu sehen, er wurde am 1963 geboren und spielte in über 60 Theater-, Film- und Fernsehproduktionen; besonders bekannt ist er als Bär Samson in der „Sesamstrasse“ (120 Folgen von 1989 – 1991) und als Kommissar Mike Eschenbach in der RTL Serie „Im Namen des Gesetzes“

In einer Gastrolle als Dr. Kallweit ist der Schauspieler und Synchronsprecher Randolf Kronberg zu sehen, er wurde am 23.09.1942 in Breslau geboren und ist am 02.03.2007 in München verstorben; Randolf Kronberg lieht u. a. Dr. McCoy in der Kult-Serie „Star Trek“ seine Stimme; des weiteren war er die deutsche Synchronstimme von Eddie Murphy und synchronisierte Bürgermeister Quimbi in der Kult-Cartoon-Serie „Simpsons“; als Schauspieler war er u. a. in dem Film „Winnetou und sein Freund Old Firehand“ zu sehen

Rotraud Schindler ist erneut als Oberin des Altersheimes zu sehen, sie war somit in insgesamt 2 Folgen (Folgen 36 und 37) mit dabei

Auch Frau Iffitz (Ruth Nimbach) und Herr Schleewein (Horst Pönichen) sind in dieser Folge ebenfalls das letzte Mal zu sehen, beide waren in 4 Episoden (Folgen: 34- 37) mit dabei