Birke Bruck – Frau Weykandt


Biographie:

Birke Bruck wurde 1938 in Schwaben geboren.

Sie studierte Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Parallel dazu absolvierte sie eine Gesangsausbildung für Chanson, Musical und Operette.

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums hatte sie verschiedene Theaterengagements und stand z. B. in Basel, Lübeck, Düsseldorf, Wiesbaden und Wuppertal auf der Bühne.

Ihre erste Fernsehrolle spielte Birke Bruck 1958, im Alter von 20 Jahren, im Fernsehfilm „Der Tod des Handlungsreisenden“ unter der Regie von Franz Peter Wirth.

1961 war sie mit dem Film „Wilhelm Tell – Flammende Berge“ zum ersten Mal auf der Kinoleinwand zu sehen. Es folgten 2 TV-Filme bevor die Schauspielerin 1966 ihre zweite Kinorolle spielte: Im Jerry Cotton Film „Die Rechnung – Eiskalt serviert“ spielte sie an der Seite von George Nader, Heinz Weiss und Horst Tappert.

1967 stand sie in dem Musical „Heimweh nach St. Pauli“ (von Lotar Olias) gemeinsam mit Freddy Quinn auf der Bühne.

1969 spielte Bruck zusammen mit Curd Jürgens, Heinz Reincke und Heidi Kabel im Kinofilm „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“. Einen weiteren Leinwanderfolg feierte sie in der erotischen Komödie „Das gelbe Haus am Pinnasberg“ an der Seite von Eddi Arent, Tilly Laubenstein und Judy Winter.

In den 70er Jahren war sie in zahlreichen TV-Filmen und Serien zu sehen. 1978 kam es bei der Produktion der Serie „MS Franziska“ zu einer ersten Zusammenarbeit mit dem späteren Drombuschs-Regisseur Michael Meyer, der bei Serie als Regie-Assistent mit an Bord war.

Auch in den 80er Jahren war Birke Bruck eine gut beschäftigte Schauspielerin. So spielte sie Episodenhauptrollen in den Serien „Achtung Zoll“ (1980), „Ein Fall für zwei“ (1987) und „Eurocops“ (1988, unter der Regie von Michael Meyer).

Michael Meyer führte auch Regie als Birke Bruck 1987 als Gattin des Darmstädter Zeitungsverlegers Weykandt in der Serie „Diese Drombuschs“ deutschlandweit auf sich aufmerksam machte.

1990 übernahm sie erneut diese Rolle und war in 2 weiteren Folgen von Robert Stombergers Erfolgsserie zu sehen.

Im gleichen Jahr stand sie in der 8teilgen Serie „Die große Freiheit“ zusammen mit Hans-Joachim Kuhlenkampff und Heidi Kabel vor der Kamera.

Es schlossen sich weitere Serien- und TV-Filmauftritte an, bevor Birke Bruck 1995 – 1998 in einigen Folgen der erfolgreichen Sat 1 Serie „A.S.“, an der Seite von Klaus J. Behrendt, als Gastronomin Anna Capelli eine regelmäßige Rolle übernahm.

Einen weiteren, wiederkehrende Serienpart hatte spielte sie 1997 bis 1999 in der quotenstarken ARD Serie „Ärzte“ (mit Senta Berger und Friedrich von Thun in den Hauptrollen) als Frau Ellerbrock.

Im neuen Jahrtausend war die Schauspielerin unter anderem in den Serien „Großstadtrevier“ (2001), „Drei mit Herz“ (2002), „Adelheid und ihre Mörder“ (2005), sowie den TV-Filmen „Solo für Schwarz – Tod am See“ (2005) und „Solo für Schwarz – Der Tod kommt zurück“ (2006) zu sehen.

Außerdem spielte Birke Bruck von 1980 bis 2007 in 4 Filmen der ARD Krimi-Reihe „Tatort“

Birke Bruck lebt mit ihren beiden Hunden in Hamburg.


Filmografie:

1958 – Der Tod des Handlungsreisenden – TV-Film – Sekretärin

1961 – Wilhelm Tell – Flammende Berge – Kino-Film – als Berta von Bruneck

1964 – Doddy und die Musketiere – TV-Film – als Titi

1966 – Der Mann mit der Puppe – TV-Film – als Milly

1966 – Jerry Cotton: Die Rechnung – Eiskalt serviert – Kinofilm – als Mary

1967 – Heimweh nach St. Pauli – TV-Film – als Evelyne

1967 – Der Blinde – TV-Film – als Brünette

1968 – Ein Sarg für Mr. Holloway – TV-Film

1968 – Mit Eichenlaub und Feigenblatt – Kino-Film – als Frau Majorin

1969 – Pistolen-Jenny – TV-Film – als Katie

1969 – Der Vetter Basilio – TV-Film – als Leopoldina

1969 – Auf der Reeperbahn nachts um halb eins – Kinofilm – als Doris

1970 – Das gelbe Haus am Pinnasberg – Kino-Film – als Irene

1970 – Das Chamäleon – Die vielen Gesichter des Hochstaplers Gaston Oulmán – TV-Film – als Rita Ernst

1970 – Treue Freunde – TV-Film – als Marja Fjodorwna

1970 – Die Kriminalerzählung – TV-Serie – Folge: „Die Galgenvögel“

1971 – Der verliebte Teufel – TV-Film – als Olympia

1972 – Sohn gegen Vater – TV-Film – als Grit Zweiling

1972 – Unsere heile Welt – TV-Serie – Folge: „Aufstand der Sklaven“ – als Frau Krull

1973 – Der Zarewitsch – TV-Film – als Mascha

1973 – Polizeistation – TV-Serie – Folge: „Fingerabdrücke“ – als Frau Bantin

1977 – Ein Abend im Salon der Marie d’Agoult – TV-Film

1978 – MS Franziska – TV-Serie – Folge: „Kurze Reise“

1979 – Parole Chicago – TV-Serie – Folge: „Die Uhr des Chefs“

1980 – Achtung Zoll – TV-Serie – Folge: „Pelze aus Schweden“

1980 – Tatort – TV-Reihe – Folge: „Schönes Wochenende“ – als Doris Zils

1985 – Der Stadtbrand – TV-Film – als Renate Klopf

1986 – Tatort – TV-Reihe – Folge: „Einer sah den Mörder“ – als Frau Göschel

1987 – Ein Fall für zwei – TV-Serie – Folge: „Zorek muss schießen“

1987 – Diese Drombuschs – TV-Serie – Folge: „Das zweite Leben“ – als Frau Weykandt

1988 – Eurocops – TV-Serie – Folge: „Schweigegeld“

1990 – Diese Drombuschs – TV-Serie – Folgen: „Der falsche Weg“ & „Der Verlierer“ – als Frau Weykandt

1992 – Freunde fürs Leben – TV-Serie

1992 – Die große Freiheit – TV-Serie – 8 Folgen – als Felicitas

1993 – Vater braucht eine Frau – TV-Serie – Folge: „Britta“ – als Giavanna Ramazotti

1994 – Die Fallers – Eine Schwarzwaldfamilie – TV-Serie

1994 – Drei Tage im April – TV-Film – als Amalie

1995 – 1998 – A.S. – TV-Serie – 8 Folgen – als Anna Capelli

1997 – Dumm gelaufen – TV-Film – als Mutter Harm

1997 – Sophie – Schlauer als die Polizei erlaubt – TV-Serie – Folge: „Zeit zu sterben“ – als Ingrid Sethler

1997 – 1999 – Ärzte – TV-Serie – 7 Folgen – als Frau Ellerbrock

1998 – Ferkel Fritz – TV-Film – als Martha

1998 – Härtetest – Kino-Film – als Rosa

1999 – Einfach Klasse – TV-3teiler

1999 – Adelheid und ihre Mörder – TV-Serie – Folge: „Mondstein-Serenade“ – als Madame Lagrange

2000 – Ich kaufe mir einen Mann – TV-Film – als Ruth

2001 – Großstadtrevier – TV-Serie – Folge: „Rache für Eva“ – als Frau Mengersen

2002 – Drei mit Herz – TV-Serie – Folge: „Mama Mia“ – als Mamia Blume

2003 – Das verräterische Collier – TV-Film

2003 – Morgen früh ist die Nacht rum – Kino-Film – als Mutter Haug

2003 – Tod im Park – TV-Film – als Suse Richter

2005 – Solo für Schwarz – TV-Film – als Suse Richter

2005 – Die Gerichtsmedizinerin – TV-Serie – Folge: „Der Sohn des Mörders“ – als Maria Paganini

2005 – Adelheid und ihre Mörder – TV-Serie – Folge: „Schuhe aus Beton“ – als Frau Kovacz

2006 – Solo für Schwarz – Der Tod kommt zurück – TV-Film – als Suse Richter

2006 – Tatort – TV-Reihe – Folge: „Bienzle und der Tod in der Markthalle“ – als Frau Schierle

2006 – Drei Schwestern made in Germany – TV-Film – als Tante Konstanze

2007 – Tatort – TV-Reihe – Folge: „Roter Tod“

Autogrammadresse:

Birke Bruck
c/o ZAV-Künstlervermittlung
Gotenstr. 11
200097 Hamburg